Herzlich Willkommen bei Familie Beier im Kurort Jonsdorf
Zittauer Gebirge - Oberlausitz
Sie planen Ihren Urlaub? Sie suchen eine Ferienwohnung oder/und Ferienzimmer? Dann sind Sie goldrichtig in der Oberlausitz. Hier im Zittauer Gebirge, im schönen Kurort Jonsdorf steht unser restauriertes und denkmalgeschütztes Umgebindehaus mit dem Namen "Haus Sonnenuhr", weil bereits seit 1817 eine -inzwischen allerdings erneuerte - handgeschnitzte Sonnenuhr die Vorderseite unseres Hauses ziert. Schon vor 100 Jahren haben unsere Ur-Großeltern Ferienzimmer an "Sommerfrischler" vermietet. Wir setzen diese Tradition fort und freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Haus.

Unsere 2 Ferienzimmer*** und unsere Ferienwohnung**** werden allen Anforderungen und Bedürfnissen an einen zeitgemäßen Urlaub gerecht. Die Zimmer wurden nach den Richtlinien des deutschen Tourismusverbandes mit drei Sternen eingestuft, die Ferienwohnung erhielt vier Sterne.

Unser Haus liegt in ruhiger Lage ca 500 m vom Ortszentrum Jonsdorf entfernt und ist ein classealer Ausgangspunkt für Wanderungen ins Zittauer Gebirge und das angrenzende Lausitzer Gebirge in Tschechien. Für das kulinarische Wohl sorgen allein 4 Gaststätten im Umkreis von 300 m. Bei Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln bieten wir Ihnen einen Abhol-Service vom Bahnhof Zittau oder Bahnhof Kurort Jonsdorf, eine Busshaltestelle ist ca. 200m entfernt. Bei Anreise mit dem PKW stehen Stellplätze im Grundstück oder Garagen zur Verfügung. Allen Gästen unseres Hauses steht ein großer Garten mit Liegewiese, einem solarbeheizten Swimmingpool sowie mehreren Sitzecken und ein Grill zur Verfügung. Für unsere kleinen Gäste gibt es einen Sandkasten, eine Schaukel, Turnstange und diverses Spielzeug. Für Motorradfahrer bieten wir eine Garage zum Unterstellen für die Motorräder, Trocknungsmöglichkeit für Motorradsachen und eine kleine Werkstatt für eventuelle Reparaturen.

Die Oberlausitz ist der südöstlichste Zipfel von Deutschland und dort ist das Zittauer Gebirge ein richtiges Kleinod für Erholungssuchende. Für jeden Geschmack und für jede Altersgruppe ist das Zittauer Gebirge geeignet. Man kann wunderschöne Wanderungen unternehmen, radfahren, mountainbiken, klettern, baden, relaxen, sich bilden, Abenteuer erleben, gute Oberlausitzer Küche genießen, Eislaufen, Skilaufen uvm. Der Kurort Jonsdorf bzw. das Zittauer Gebirge wird auch gern als Start- bzw. Endpunkt für eine Fahrradtour auf dem Oder-Neiße-Radweg (http://www.oder-neisse-radweg.de/) genutzt, Shuttle-Service zur Neißequelle und Fahrradverleih (http://www.donath-jonsdorf.de/html/shuttleservice.html) ist im Ort buchbar. Für Motorradfahrer ist Jonsdorf ein idealer Startpunkt für Touren von der sächsischen Schweiz bis ins tschechische oder polnische Riesengebirge.

Die Menschen in der Oberlausitz sind nett und aufgeschlossen - also ideale Gastgeber - und haben ,a Road'l a dr Gurgel' ( ein Rädchen in der Kehle), also wenn Dialekt gesprochen wird , dann rollt es.

Im Zittauer Gebirge sind 4 Erholungs- oder Kurorte angesiedelt, die alle untereinander in relativ kurzer Zeit zu erreichen sind. Der Grösste davon ist der Kurort Jonsdorf mit knapp 2000 Einwohnern und vielen Ferienunterkünften. Der Kurort Jonsdorf bietet, mitten im Zittauer Gebirge gelegen, eine ideale Lage für Ausflüge in die Oberlausitz, nach Polen,( Schlesien Bunzlau, Breslau, Riesengebirge) und die Tschechische Republik (Isergebirge, Riesengebirge Prag). Im Kurort Jonsdorf ist derAusgangspunkt für Wanderungen nach Waltersdorf mit der Lausche (793 m), Nach Kurort Oybin mit Hochwald, Töpfer und der spätgotischen Burgruine, nach Großschönau mit dem Waldstrandbad, dem Allwetter-Erlebnisband und interessantem Heimatmuseum. Romantische Naturschönheiten wie Berge, besondere Felsformationen, Wälder, Täler sind für Wanderer, Bergsteiger und Mountainbiker bestens geeignet.

Besondere Anziehungspunkte im Kurort Jonsdorf sind die Nonnenfelsen, Waldbühne, Felsenstadt, Mühlsteinbrüche, Kurpark, Gebirgsbad, Freizeit- und Eissportzentrum, Schmetterlingshaus, Oberlausitzer Weberstube, Sternwarte, Ausflugsgaststätte Gondelfahrt mit Gondelteich, und die Bimmelbahn - eine über 100 Jahre alte Schmalspurbahn mit Dampfbetrieb nach Fahrplan. Geschichtsinteressierte Urlauber finden in der Stadt Zittau - ehemals "die Reiche" genannt - in der historischen Altstadt eine große Fülle von Entdeckenswertem. Besonders hervorzuheben ist das Museum zum heiligen Kreuz mit dem großen Zittauer Fastentuch aus dem Jahre 1472, welches das einzige in dieser Form in Deutschland ist.

Seit dem November 2011 ist der Kurort Jonsdorf mit dem Prädikat "familienfreundlicher Ort" durch den Landestourismusverband Sachsen ausgezeichnet worden. Dieses Prädikat führt Jonsdorf als einzige Gemeinde im Zittauer Gebirge.